Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in / Post­doc – Quan­ten­bild­ge­bung (m / w / d)

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in / Post­doc – Quan­ten­bild­ge­bung (m / w / d) (IOF-2023–78) –

beim Fraun­ho­fer-Insti­tut für Optik und Fein­me­cha­nik (IOF) in Jena –

Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen basie­ren auf dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD), befris­tet auf 2 Jah­re, Voll­zeit 39 Wochen­stun­den – 

Stel­len­be­schrei­bung: 
Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Ange­wand­te Optik und Fein­me­cha­nik (IOF) in Jena betreibt ange­wand­te For­schung — im Auf­trag der Indus­trie und im Rah­men öffent­lich geför­der­ter Ver­bund­pro­jek­te — in der opti­schen Sys­tem­tech­nik. Das Leis­tungs­spek­trum des Fraun­ho­fer IOF umfasst Sys­tem­lö­sun­gen, ange­fan­gen bei neu­en Design­kon­zep­ten, über die Ent­wick­lung von Tech­no­lo­gien, Fer­ti­gungs- und Mess­me­tho­den bis hin zum Bau von Pro­to­ty­pen und Null­se­ri­en für Anwen­dun­gen im Wel­len­län­gen­be­reich von Mil­li­me­ter bis Nano­me­ter.

Gesucht wird ein Post­doc für die Abtei­lung „Emer­ging Tech­no­lo­gies“ zur Bear­bei­tung von For­schungs­the­men im Bereich der Quan­ten­bild­ge­bung in der Grup­pe von Dr. Vale­rio Gili. Die Grup­pe kon­zen­triert sich auf die Ent­wick­lung von Quan­ten­bild­ge­bungs­kom­po­nen­ten und ‑sys­te­men. Als Teil­ge­biet der Quan­ten­op­tik wer­den die äußers­ten Leis­tungs­gren­zen der opti­schen Bild­ge­bung erforscht, die durch die Geset­ze der Quan­ten­me­cha­nik ermög­licht wer­den. Unter Ver­wen­dung der Metho­den und Tech­ni­ken der Quan­ten­op­tik befasst sich die Grup­pe mit Fra­gen der Bild­ge­bung, Ver­ar­bei­tung und Detek­ti­on mit Emp­find­lich­keit und Auf­lö­sung. Quan­ten­me­cha­nisch ver­schränk­te Licht­teil­chen über­win­den die Gren­zen der klas­si­schen Optik und erlau­ben Ein­bli­cke in bis­her unsicht­ba­re Wel­len­län­gen­be­rei­che. Damit eröff­nen sie neue Mög­lich­kei­ten für bild­ge­ben­de Ver­fah­ren, Mikro­sko­pie und Spek­tro­sko­pie. Die lang­fris­ti­ge Her­aus­for­de­rung besteht dar­in, die­se Mög­lich­kei­ten aus­zu­lo­ten und tech­no­lo­gi­sche Lösun­gen für For­schung und Indus­trie zu ent­wi­ckeln. Zu den Auf­ga­ben gehö­ren:

  • Akqui­se und Abwick­lung von Pro­jek­ten öffent­li­cher und indus­tri­el­ler Auf­trag­ge­ber
  • Selbst­stän­di­ge Pla­nung und Durch­füh­rung von wis­sen­schaft­li­chen Ana­ly­sen für bild­ge­ben­de opti­sche Sys­te­me
  • Durch­füh­rung von Recher­chen (Publi­ka­tio­nen, Patent­re­cher­chen)
  • Doku­men­ta­ti­on und Prä­sen­ta­ti­on von For­schungs­er­geb­nis­sen auf natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen
  • Betreu­ung und Anlei­tung von wis­sen­schaft­li­chen und tech­ni­schen Mit­ar­bei­ten­den in ver­schie­de­nen Pro­jek­ten
  • Betreu­ung von stu­den­ti­schen Abschluss­ar­bei­ten

Hier mehr Infos